Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Unser Feuerwehrhaus - Wache 26

Das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Seester - die "Wache 26" - wurde 1992 am Schulsteig errichtet und bietet Platz für drei Einsatzfahrzeuge, je eine Werkstatt für die Geräte- und die Atemschutzgerätewarte der Wehr, eine Kleiderkammer auf dem Dachboden, ein Büro für Vorstand und Fachwarte sowie ein Waschraum mit Dusche.
Die "26" steht dabei für die Funkrufnummer der Feuerwehr Seester innerhalb des Kreises Pinneberg.

 

Das Büro ist unter anderem mit Funkgeräten im 2- und 4-Meter-Band sowie Telefon und Internet ausgestattet und dient bei größeren Einsätzen und Veranstaltungen im Gemeindegebiet sowie im Rahmen des Katastrophenschutzes in der Seestermüher Marsch (Deichverteidigung) als Funkzentrale.


Im Jahre 2014 wurde durch die Gemeinde Seester ein Dorfgemeinschaftshaus an das bestehende Feuerwehrhaus angebaut. Hier befinden sich neben dem Dienstzimmer des Bürgermeisters u.a. ein teilbarer Saal für bis zu 150 Personen sowie eine Küche, welche durch die Feuerwehr mitgenutzt werden, und ein Archivraum. Ebenso teilen sich Feuerwehr und Dorfgemeinschaftshaus die sanitären Anlagen.

 

Weiterhin wird eine gemeindeeigene Garage im Ortsteil Kurzenmoor, bis zum Umzug an den Schulsteig eines der beiden alten Gerätehäuser der Wehr, heute wieder von der Feuerwehr als Lagerraum genutzt. Hier ist unter anderem der Anhänger der Wehr untergestellt.

 

 

Feuerwehrhaus Seester - Wache 26