Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

22.10.2005, Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Datum: Sonnabend, 22. Oktober 2005, 16:44 Uhr

Einsatzort: Seester, Klein Sonnendeich (K19)
Einsatz: TH, Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Eingesetzte Kräfte: FF Seester (3 Fahrzeuge, 25 Kräfte), Rettungsdienst (1 RTW, 1 NEF, 4 Kräfte), Polizei
Einsatzleiter: HBM Hermann Stieler (Wehrführer FF Seester)

Seester - Am Samstag Nachmittag wurden die Kameraden der Feuerwehr Seester mit dem Alarmstichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" in die Straße Klein Sonnendeich (Kreisstraße 19) alarmiert.
Ein in Richtung Elmshorn fahrender Mann war mit seinem Pkw VW Passat aus noch unbekannter Ursache rechts von der Straße abgekommen, hatte hier zunächst ein Straßenschild, mehrere Straßenleitpfosten, sowie ca. 25 Meter Hecke umgefahren und kam schließlich auf der linken Straßenseite in einem etwa zwei Meter tiefen Graben zwischen mehreren Bäumen und Büschen zum stehen.
Während die Besatzung eines RTW des Kreis-Rettungsdienstes, sowie eine Notärztin aus Elmshorn die medizinische Versorgung des Verunfallten einleiteten, sicherten die Seesteraner Feuerwehrleute zunächst den Pkw gegen ein weiteres Abrutschen in den Graben.
In Absprache mit der Notärztin wurde anschließend mittels hydraulischer Rettungsgeräte die Fahrertür des VW Passat entfernt, so dass eine schonende Rettung des Unfallopfers aus Pkw und Graben ermöglicht wurde.
Abschließend wurde die Unfallstelle von Trümmerteilen befreit und die Fahrbahn gereinigt.
Die Kreisstraße 19 musste während der Rettungsarbeiten durch Kräfte der Polizei Elmshorn und der Feuerwehr Seester für ca. 45 Minuten voll gesperrt werden.

 

Foto: Klaus Plath (Uetersener Nachrichten)
Foto: Klaus Plath (Uetersener Nachrichten)
Foto: Klaus Plath (Uetersener Nachrichten)
Foto: Klaus Plath (Uetersener Nachrichten)