Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Jugendfeuerwehr: Yannick Pessier neuer Jugendgruppenleiter

10.01.2019

Am Mittwoch Abend haben die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Seester ihre Mitgliederversammlung abgehalten

Für Felix Fründt war es nach zwei Jahren an der Spitze der Nachwuchsretter der letzte Bericht als Jugendgruppenleiter. Der 17-jährige gehört seit Jahresbeginn der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Seester an.


Neben zahlreichen Diensten, die teilweise übergreifend mit den "MarGee"-Wehren aus Groß Nordende, Heidgraben und Klein Nordende absolviert wurden, konnten die Jugendlichen unter anderem im Frühjahr den Hamburger Flughafen sowie die dortige Flughafenfeuerwehr besuchen. Das Pfingstzeltlager fand diesmal im niedersächsischen Otterndorf statt, wo nicht nur Wettkämpfe, sondern vor allem das umfangreiche Freizeitgebot mit Segeln, Kanufahren und Schwimmen bei bestem Sommerwetter im Fokus standen. Fast ein halbes Jahr lang arbeiteten sechs Jungen und Mädchen der JF Seester gemeinsam mit den MarGee-Wehren und der JF Seestermühe auf die Prüfung der Leistungsspange hin, die schließlich in allen Fällen bei den Abnahmen in Timmendorfer Strand und in Lübeck erfolgreich gemeistert werden konnte. Bevor das Jahr mit Kegeln und Pizzabacken ausklang, richtete die Jugendfeuerwehr u.a. das Weihnachtsbauverbrennfest aus, unterstützte die Gemeinde beim Dorfputz und Laternenumzug und die aktive Wehr bei Veranstaltungen wie dem Feuerwehrball (Fackelspalier), Fußballturnier (Verkauf von Getränken und Wurst) und dem "Lebendigen Adventskalender".

 

Die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehr liegt stabil bei 15 Jungen und Mädchen. Für Felix Fründt rückt Ben Brazkiewicz in den Nachwuchskader nach. Weitere Bewerber/innen stehen auf der Warteliste.

 

Eine besondere Überraschung hatte die Kreisjugendfeuerwehrwartin Gerlinde Langeloh parat. Sie zeichnete den völlig überraschten Wehrführer Hermann Stieler mit der Leistungsspange in Bronze der Schleswig-Holsteinischen Jugendfeuerwehren aus. Erklärtes Ziel von Stieler bei seiner Wahl zum Wehrführer im Jahre 2001 war die Gründung einer Jugendfeuerwehr. Nach zwei Jahren Planung und Vorbereitung wurde 2003 die JF Seester gegründet. Darüber hinaus war Stieler maßgeblich an der Ausarbeitung eines Kooperationsvertrags zwischen den Wehren aus Groß Nordende, Heidgraben, Klein Nordende und Seester beteiligt, die bis heute im Bereich der Jugendfeuerwehren unter dem Namen "MarGee" ("Marsch-Geest-Kooperation") zusammen arbeiten. Höhepunkt der bisherigen gemeinsamen Zusammenarbeit war die gemeinsame Durchführung des Pfingstzeltlagers 2013 mit mehr als 1.000 Teilnehmern. Auch hier war Stieler in erheblichem Maße an Planung und Durchführung beteiligt. Nach insgesamt 18 Jahren als Wehrführer wird Stieler sein Amt in Kürze in jüngere Hände abgeben.


Wahlen

  • Jugendgruppenleiter: Yannick Pessier
  • Stellvertretender Jugendgruppenleiter: Jannes Dargusch
  • Schriftführerin: Alina Hinrichs
  • Kassenführerin: Swantje Liebau
  • Festausschuss: Ben Brazkiewicz und Emil Winneke

 

 

 

Foto: Der neue Jugendfeuerwehr-Vostand mit Jugendfeuerwehrwart Lasse Krüger und Kreisjugendfeuerwehrwartin Gerlinde Langeloh (links) sowie Wehrführer Hermann Stieler (rechts)

Fotoserien zu der Meldung


Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Seester (10.01.2019)