Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

ELW 1: Ersatzbeschaffung auf den Weg gebracht

10.12.2018

Während seiner letzten Sitzung des laufenden Jahres hat der Seesteraner Gemeinderat am vergangenen Donnerstag die Ersatzbeschaffung für den "Florian Pinneberg 26-11-01" der Feuerwehr Seester auf den Weg gebracht.

 

Einstimmig haben die Gemeindevertreter den Grundsatzbeschluss zur Neubeschaffung gefasst und die notwendigen finanziellen Mittel im Haushaltsplan 2019 bereitgestellt.

 

Mit der Lieferung des neuen Fahrzeugs ist zwar aufgrund einzuhaltender Fristen, der Ausschreibung durch ein Ingenieurbüro sowie der Bau- und Lieferzeit nicht vor 2020 zu rechnen, dennoch müssen die Gelder bereits 2019 im Finanzhaushalt eingestellt sein. "Ohne zur Verfügung stehender finanzieller Mittel darf weder ein Ingenieurbüro beauftragt noch eine Ausschreibung durchgeführt werden", hatte Wehrführer Hermann Stieler dem Gemeinderat zuvor erklärt - auch, wenn diese 2019 noch gar nicht ausgezahlt und schließlich in den Haushalt 2020 überführt werden müssen.

 

Das neue Fahrzeug soll genau wie sein Vorgänger sowohl der Jugendfeuerwehr als auch der Einsatzabteilung als Mannschafts- und Materialtransporter zur Verfügung stehen und darüber hinaus als Einsatzleitwagen im Einsatzfall die Kommunikation zwischen örtlicher Einsatzleitung, beteiligten Einheiten und Rettungsleitstelle ermöglichen.

 

Bei dem aktuellen Fahrzeug handelt es sich um einen 2002 erstzugelassenen Transporter vom Typ Opel Movano, der 2005 gebraucht erworben und zu einem Einsatzfahrzeug umgebaut wurde. Zuvor stand der Opel im Dienste des Arbeiter-Samariter-Bundes, welcher ihn als Transporter für Menschen mit Behinderungen genutzt hat. Aus dem Alltag der Wehr ist das Fahrzeug heute nicht mehr wegzudenken. Die Jugendfeuerwehr nutzt den Opel bei Diensten sowie Ausflügen, Wettkämpfen und Zeltlägern, wobei der Transporter auch als Zugfahrzeug für den Transportanhänger dient. Der Einsatzabteilung steht es darüber hinaus für Transport- und Logistikaufgaben zur Verfügung. Kameraden/innen nutzen ihn beispielsweise für Fahrten zu Lehrgängen und Ausbildungen auf Kreisebene, sowie im Einsatz als Nachschub- und Führungsfahrzeug.

 

Mit seinen nunmehr fast 17 Dienstjahren mehren sich allerdings die Reparaturen und technischen Probleme, die in absehbarer Zeit einen Ersatz notwendig machen.

 

 

Foto: Soll 2020 ersetzt werden: Der Einsatzleitwagen ELW 1