"Lebendiger Adventskalender" zu Gast bei der FF Seester

10.12.2019

Zum dritten Mal findet in diesem Jahr unter der Regie der Ev.-luth. Kirchengemeinde Seester in der Seestermüher Marsch ein "Lebendiger Adventskalender" statt. Ehrensache, dass die Feuerwehr Seester sich, wie schon in den Vorjahren, auch hieran wieder beteiligt.

 

Beim "Lebendigen Adventskalender" öffnet sich an (fast) jedem Tag bis Weihnachten an einer anderen Stelle in den Gemeinden Seester, Seestermühe oder Neuendeich ein Türchen und die Menschen kommen um 18.00 Uhr in Carports, Garagen oder Vorgärten zusammen, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen, Gedichten und Musik zu lauschen und sich mit Glühwein, Gebäck und dem ein oder anderen Klönschnack auf das nahende Weihnachtsfest einzustimmen.

 

Am Montag, 9. Dezember 2019 öffnete sich nun am Schulsteig ein Türchen - oder besser gesagt ein ganzes Rolltor. Die Einsatzfahrzeuge wurden vor die Halle gefahren und der Hof mit Fackeln beleuchtet. Im Inneren des Feuerwehrhauses kamen schließlich rund 40 Gäste zusammen. Gemeinsam wurden Weihnachtslieder angestimmt, während die Kameraden der Wehr fleißig Glühwein und heißen Apfelsaft ausschenkten.

 

 

Gleichzeitig wurde an diesem Tag aber auch, wie bei vielen Feuerwehren in Deutschland, mit einer vor dem Feuerwehrhaus aufgestellten Kerze und Trauerflor an den Einsatzfahrzeugen dem kürzlich in Augsburg auf einem Weihnachtsmarkt getöteten Kameraden der Berufsfeuerwehr gedacht.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: "Lebendiger Adventskalender" zu Gast bei der FF Seester