Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Die Feuerwehren im Amt Elmshorn-Land gemeinsam gegen Blutkrebs: Mehr als 300 neue Spender registriert

03.11.2019

Die große DKMS Registrierungsaktion der Freiwilligen Feuerwehren im Amt Elmshorn-Land ist beendet.

 

322 neue, potentielle Stammzellenspender konnten an den beiden vergangenen Samstagen in jeweils vierstündigen Aktionen in den sieben amtsangehörigen Gemeinden hinzugewonnen und registriert werden - ein toller Erfolg!

 

Alleine 68 Männer und Frauen zwischen 17 und 55 Jahren fanden gestern den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus Seester, um sich registrieren zu lassen - hierfür noch einmal unser herzlicher Dank an alle Neuregistrierten und selbstverständlich auch an alle Geldspender, die mit ihrer Zuwendung die Registrierung und Typisierung der Proben möglich machen.

 

Auch jetzt noch kann man unsere Aktion mit einer Geldspende an die DKMS (IBAN: DE37 7004 0060 8987 0000 04; BIC: COBADEFFXXX - Verwendungszweck: FEU133) unterstützen.

 

Wer nicht zu unserer DKMS-Aktion kommen konnte, sich aber dennoch gerne registrieren lassen würde, der findet auf den Seiten der DKMS unter https://www.dkms.de/de/spender-werden weitere Informationen.

 

Das Amt Elmshorn-Land - gemeinsam gegen Blutkrebs!

 


 

Pressemitteilungen:

 

 

Freiwillige Feuerwehren im Amt Elmshorn-Land im Sondereinsatz gegen Blutkrebs: DKMS-Typisierungsaktionen in sieben Orten

 

Datum: Sonnabend, 26. Oktober 2019, und Sonnabend, 2. November 2019 

 

Amt Elmshorn-Land – Die ersten vier Termine der gemeinsamen DKMS-Typisierungsaktion aller sieben freiwilligen Feuerwehren im Amt Elmshorn-Land stehen unmittelbar bevor. Am Sonnabend, 26. Oktober, bitten die Wehren in Klein Nordende (Gerätehaus, Schulstraße), Klein Offenseth-Sparrieshoop (Gerätehaus, Rosenstraße), Raa-Besenbek (Gerätehaus, Dorstraße) und Seestermühe (Gemeindezentrum, Dorfstraße) zwischen 14 und 18 Mitbürger darum, sich als Stammzellenspender registrieren zu lassen, um an Blutkrebs erkrankten Mitmenschen helfen zu können. Eine Woche später, am Sonnabend, 2. November, besteht in Kölln-Reisiek (Gemeindezentrum, Sandfohrt), Seester (Dorfgemeinschaftshaus, Schulsteig) und Seeth-Ekholt (Dorfgemeinschaftshaus, Schulstraße) eine weitere Gelegenheit dazu. 

 

Auch Kreiswehrführer und Landesbrandmeister Frank Homrich unterstützt die Initiative der sieben Wehren. „Ich finde dies eine ganz tolle Aktion“, sagte er und bedauerte zugleich, sich nicht selbst mehr registrieren lassen zu dürfen. „Meine biologische Uhr ist leider schon etwas zu weit fortgeschritten, sonst wäre ich sofort dabei“, so der 62-Jährige. Nach Vorgabe der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) kommen als Stammzellenspender gesunde Menschen im Alter zwischen 17 und 55 Jahren in Frage. Die Registrierung selbst erfolgt über einen Schleimhautabstrich an der Innenseite der Wange mit drei medizinischen Wattestäbchen. Diesen werden ehrenamtliche Kameraden der beteiligten Feuerwehren vornehmen. 

 

Die Typisierung an sich ist für potenzielle Stammzellenspender selbstverständlich kostenfrei.  Die DKMS ruft aber  auch zu Geldspenden zur Finanzierung der Registrierungen (Kosten rund 35 EUR pro Registrierung) auf. Spenden können mit dem Verwendungszweck "FEU 133" versehen werden, damit sie unserer Feuerwehr-Aktion im Amt Elmshorn-Land zugeordnet werden können. Spendenkonto: IBAN DE37 7004 0060 8987 0000 04, BIC: COBADEFFXXX.  „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mitbürger auch von dieser Möglichkeit zu helfen Gebrauch machen“, so Andreas Rockel, Wehrführer der FF Seestermühe. Bei den Typisierungsaktionen werden außerdem entsprechende Spendenboxen aufgestellt. 

 

Weitere allgemeine Informationen im Internet: www.dkms.de

 

 

###

 

 

Freiwillige Feuerwehren im Amt Elmshorn-Land im Sondereinsatz gegen Blutkrebs: DKMS-Typisierungsaktionen in sieben Orten

 

Datum: Sonnabend, 26. Oktober 2019, und Sonnabend, 2. November 2019 

 

Amt Elmshorn-Land – Menschenleben zu retten und Sachwerte vor Schaden zu bewahren ist ihr tägliches Brot. Nun wagen sich die freiwilligen Feuerwehren aller Gemeinden im Amt Elmshorn-Land (Klein Nordende, Klein Offenseth-Sparrieshoop, Kölln-Reisiek, Raa-Besenbek, Seester, Seestermühe, und Seeth-Ekholt) auf ein neues Terrain vor. Sie organisieren im Kampf gegen Blutkrebs Registrierungsaktionen zusammen mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am Sonnabend, 26. Oktober, und Sonnabend, 2. November. „Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele Kinder und Jugendliche“, erläutert Klein Nordendes Wehrführer Martin Höppner und sein Seesteraner Amtskollege Lasse Krüger ergänzt: „Denen wollen wir helfen, indem wir möglichst viele Helfer, die sich als potenzieller Stammzellenspender registrieren lassen, mobilisieren.“ 

 

Geplant sind folgende Termine:

Sonnabend, 26. Oktober 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr:

FF Klein Nordende: Feuerwehrgerätehaus an der Schulstraße 35, 25336 Klein Nordende

FF Klein Offenseth-Sparrieshoop:  Feuerwehrgerätehaus an der Rosenstraße 49, 25365 Klein Offenseth-Sparrieshoop

FF Raa-Besenbek: Feuerwehrgerätehaus an der Dorfstraße 23a, 25335 Raa-Besenbek

FF Seestermühe: Gemeindezentrum an der Dorfstraße 54a, 25371 Seestermühe

 

Sonnabend, 2. November 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr

FF Kölln-Reisiek: Gemeindezentrum am Sandfohrt 1, 25337 Kölln-Reisiek

FF Seester: Dorfgemeinschaftshaus am Schulsteig 4, 25370 Seeter

FF Seeth-Ekholt: Dorfgemeinschaftshaus an der Schulstraße 10, 25337 Seeth-Ekholt

 

„Suchen Sie sich einfach den Ort und den Termin aus, der Ihnen am besten passt. Durch die Wahlmöglichkeit der zwei verschiedenen Termine haben wir viele Chancen geschaffen“, forderte Michael Bunk, Wehrführer der FF Kölln-Reisiek, auf. Grundsätzlich könne sich jeder gesunde Mensch im Alter zwischen 17 und 55 Jahren, der mindestens 50 Kilogramm wiegt und einen Body-Maß-Index von 40 nicht überschreitet, registrieren lassen.  Die Registrierung erfolgt mittels eines Schleimhautabstrichs an der Wange mit drei medizinischen Wattestäbchen.  Eine Blutabnahme ist nicht erforderlich. 

 

An allen Orten stehen ehrenamtliche Helfer der örtlichen Feuerwehr bereit, um diesen Wangenabstrich vorzunehmen. Als die Idee zu dieser konzertierten Aktion im Frühjahr während einer regelmäßig tagenden Wehrführer-Runde aufkam,  herrschte schnell eine breite Zustimmung. „Eine Selbstverständlichkeit“, findet etwa Rolf Kahlke von der FF Raa-Besenbek. 

 

Die Typisierung an sich ist für potenzielle Stammzellenspender selbstverständlich kostenfrei.  Die DKMS ruft aber  auch zu Geldspenden zur Finanzierung der Registrierungen (Kosten rund 35 EUR pro Registrierung) auf. Spenden können mit dem Verwendungszweck "FEU 133" versehen werden, damit sie unserer Feuerwehr-Aktion im Amt Elmshorn-Land zugeordnet werden können. Spendenkonto: IBAN DE37 7004 0060 8987 0000 04, BIC: COBADEFFXXX.  „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mitbürger auch von dieser Möglichkeit zu helfen Gebrauch machen“, so Andreas Rockel, Wehrführer der FF Seestermühe. Bei den Typisierungsaktionen werden außerdem entsprechende Spendenboxen aufgestellt. 

 

Weitere allgemeine Informationen im Internet: www.dkms.de

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Die Feuerwehren im Amt Elmshorn-Land gemeinsam gegen Blutkrebs: Mehr als 300 neue Spender registriert