Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Einsatz: Tragehilfe für den Rettungsdienst durch unwegsames Gelände

30.11.2018

Am Freitag Nachmittag stürzte eine Passantin im Außendeichsgelände am Krückauufer in direkter Nähe zum Anleger der "Fähre Kronsnest" und verletzte sich hierbei schwer.

Zeugen kamen der Dame zur Hilfe und alarmierten gegen 16.00 Uhr den Rettungsdienst.

 

Dieser kam allerdings mit seiner schweren, fahrbaren Trage, welche auf dem nassen Boden mehrfach stecken blieb, in dem unwegsamen Gelände nur langsam vorwärts, so dass um 16.18 Uhr schließlich die Kleinalarmschleife-Tag der Feuerwehr Seester zur Unterstützung und Tragehilfe hinzugerufen wurden.

 

Die Feuerwehr Seester unterstützte den Rettungsdienst beim Transport der Patientin auf einer leichteren Klapptrage des Löschfahrzeugs durch das Außendeichgelände und über den Deich hinweg bis zum Rettungswagen. Nach einer groben Reinigung der verschmutzten RTW-Trage konnte die Patientin umgelagert und ins Krankenhaus transportiert werden.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehr Seester mit dem ELW 1 und dem LF 10-TH und elf Kräften sowie der Rettungsdienst RKiSH mit einem RTW und 2 Kräften. 8 weitere Kameraden standen mit dem LF 8/6 auf der Wache in Bereitschaft, brauchten aber nicht mehr auszurücken.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Einsatz: Tragehilfe für den Rettungsdienst durch unwegsames Gelände