Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Blaulichtcup: Das "Triple" knapp verfehlt

22.01.2017

"Ob Seester das Triple perfekt macht, ist die spannende Frage des 13. Tornescher Blaulichtcups [...]" titelte der "UeNa-tip" in seiner Ausgabe von Mittwoch.
Und diese Frage sollte nach den Turniersiegen der Seesteraner Feuerwehr-Fußballer in den Jahren 2015 und 2016 auch diesmal lange offen bleiben.

In der Vorrunde gelang der Mannschaft, diesmal bestehend aus Dennis Detjens, Jan Früchtnicht, Karsten Früchtnicht, Torben Karp, Sören Kruse, Lia Lesker, Uwe Lohse, Jakob Schinkel, Kay Stieler, Leon Stieler und Florian Suhr - allesamt aktive Kameraden/innen der Feuerwehr Seester - mit einem 2:0-Sieg gegen das Team der Feuerwehr Ellerhoop ein Auftakt nach Maß. Einem 1:1-Unentschieden gegen die Mannschaft der Feuerwehr und der Polizei Quickborn sowie einem weiteren 1:0-Sieg gegen die Feuerwehr Prisdorf folgte eine 1:2-Niederlage gegen den Gastgeber aus Tornesch. Damit mussten die Seesteraner Blauröcke bis zum letzten Vorrundenspiel um den Einzug ins Halbfinale zittern und schafften dies nur dank eines 2:0-Siegs der Quickborner Kameraden gegen die Feuerwehr Tornesch.

Im Halbfinale traf die FF Seester dann auf die Spielgemeinschaft von Rettungsdienst und Polizei, kurz "RettPol 112" und geriet in einem spannenden Duell mit 0:1 in Rückstand. In den letzten zwei Minuten wurde schließlich alles in die Waagschale geworfen, um die Partie eventuell doch noch ausgleichen zu können - selbst Torwart Torben Karp stürmte mit in den gegnerischen Strafraum. Leider vergebens und "RettPol 112" nutzte die verwaiste Seesteraner Defensive, um den Sack per 2:0 zuzumachen.

Nach einem 3:1-Erfolg im Spiel um Platz 3 gegen die Feuerwehr Heist sprang so am Ende des Tages immerhin noch ein Podestplatz für die Seesteraner Feuerwehrmannschaft heraus.

Den Turniersieg konnte sich die Feuerwehr/Polizei Quickborn mit einem knappen 1:0 gegen "RettPol 112" sichern.

 

 

Unser Dank gilt an dieser Stelle einmal mehr den Kameraden der Tornescher Feuerwehren Ahrenlohe und Esingen für die wieder einmal gelungene Ausrichtung des Turniers - wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und werden dann erneut im Kampf um den Wanderpokal angreifen. Und selbstverständlich auch an unsere treuen Fans, von denen uns rund 50 den Tag über von der Tribüne aus angefeuert haben. Den Kameraden aus Quickborn gratulieren wir an dieser Stelle nochmals ganz herzlich zum verdienten Pokalgewinn!

 

 

Das nächste Kräftemessen der regionalen Rettungskräfte auf dem Fußballplatz findet in diesem Jahr am Sonnabend, 10. Juni 2017 ab 12.00 Uhr auf dem Sportplatz in Seester statt, wenn wir zum 20. Mal unser Feldturnier ausrichten.

 

 

Die Abschlusstabelle:
  1. Feuerwehr und Polizei Quickborn
  2. RettPol 112
  3. Feuerwehr Seester
  4. Feuerwehr Heist
  5. Katastrophenschutz "Kater Pinneberg"
  6. Feuerwehr Tornesch
  7. DRK Uetersen
  8. Feuerwehr Ellerhoop
  9. Feuerwehr Prisdorf

10. Feuerwehr Klein Nordende


 

Weitere Infos und Fotos gibt es auf den Seiten der Feuerwehr Tornesch unter www.feuerwehr-tornesch.de